Warum alternative Therapien?

Vorstellung meiner Person und warum ich jetzt als Heilpraktikerin arbeite.

Ich beobachtete nach meinem Zahnmedizinstudium und der Promotion zunehmend, dass die Schulmedizin in Bereichen mit psychosomatischem Hintergrund schnell an ihre Grenzen gerät und dadurch Patienten all zu oft sich selbst überlassen werden.

Dies erzeugte in mir eine stark wachsende Unzufriedenheit als  langjährige Zahnärztin an verschiedenen Kliniken. Aus diesem Spannungsfeld heraus begann ich selbst, Schritte über diese Grenzen zu wagen, und interessierte mich immer tiefgreifender für verschiedene alternative Heilverfahren, um eine noch bessere, allumfassendere Sichtweise auf meine Patienten und als Therapeutin zu bekommen.

Inzwischen kenne ich diverse Möglichkeiten zur Heilung auch auf ganzkörperlicher und seelischer Ebene von Ausleitung und Entgiftung, energetischen Verfahren, Störherddiagnostik, Stoffwechselanalyse bis hin zu Methoden der Lebensberatung.

So kann ich Ihnen jetzt viel hilfreicher mit all diesen Erfahrungen zur Seite zu stehen.

 

Grundsätzlich sei aber gesagt, dass ich alternative Therapien lediglich als ERGÄNZUNG zur Schulmedizin verstehe!

Also in Situationen, in denen entweder NOCH kein (zahn-) ärztliches Handeln notwendig ist oder zur Unterstützung einer medizinischen Maßnahme.